Flughafen Lissabon

Der 1942 eröffnete Flughafen Lissabon mit IATA-Kürzel LIS ist der internationale Flughafen der portugiesischen Hauptstadt und gleichzeitig der größte Flughafen Portugals. In der portugiesischen Sprache nennt er sich Aeroporto da Portela oder Aeroporto de Lisboa. Er ist Drehkreuz für die portugiesische Fluggesellschaft TAP; weiterhin ist er Heimatbasis für die Fluggesellschaften Portugália, SATA Internacional, Hi Fly, White, EuroAtlantic, Luzair, Aerocondor, Heliavia, OMNI, NetJets und Vinair.

2016 wurden hier rund 22,4 Millionen Passagiere abgefertigt; rund 40 Fluggesellschaften sind an diesem Flughafen präsent.

Der Fughafen befindet sich inmitten der Stadt, cirka 8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und verfügt über eine direkte U-Bahn-Anbindung. 3 U-Bahn-Stationen entfernt befindet sich der Bahnhof Oriente mit Anschluss an das Bahnnetz Portugals.
Natürlich sind auch mehrere Busverbindungen vom Flughafen in die Stadt vorhanden.
Der Airport liegt neben der Autobahn A1.

Der Flughafen verfügt über 2 Terminals. Alle Landungen erfolgen an Terminal 1; Terminal 2 dient nur abgehenden Inlandsflügen. Zwischen den beiden Terminals verkehrt ein kostenloser Busshuttle; die Fahrzeit zwischen den beiden Terminals beträgt rund 10 Minuten.

Dieser Flughafen soll durch einen zweiten internationalen Flughafen für Lissabon entlastet werden; nach 2019 soll Baubeginn für die Umbauarbeiten am Flughafen Montijo in rund 30 Kilometern Entfernung sein.

Ein kurzer Reiseführer über den Flughafen

In Lissabon gibt es nur einen einzigen Flughafen. Über diesen werden alle Inlandsflüge, internationale Verbindungen und die Starts und Landungen von Billig-Airlines abgewickelt. Am 15. Oktober 1942 wurde er  erstmals eröffnet. Optisch sind die Gebäude nicht mehr so ansprechend. Sie sind in die Jahre gekommen, das Geld für eine Sanierung fehlt, der Reiz aber bleibt. Trotz der Hektik und manchmal dem scheinbar spürbaren Chaos ist der Flughafen Lissabon erstaunlich gut organisiert. Auf engstem Raum werden jährlich fast 30 Millionen Passagiere abgewickelt. Die Zahlen haben sich seit 2012 verdoppelt. Neben der zivilen Luftfahrt, nutzten auch die Luftstreitkräfte einen Teil als Militärflugplatz.

Der  IATA Flughafencode lautet: LIS

Der Flughafen Lissabon, betrieben von ANA, wird heute als Humberto Delgado Flughafen (seit 2016) bezeichnet (früher: Aeroporto da Portela). Mittlerweile ist die Infrastruktur besser ausgebaut worden, es besteht seit 2012 sogar eine direkte U-Bahn Verbindung bis zur Innenstadt. Die Bahnen fahren mittlerweile alle 15 Minuten. Das Einzelticket kostet um die 1,50 Euro. Alternativ können auch die Taxis vor dem Humberto Delgado  genutzt werden. Ausländische Touristen sollten aber vor der Taxi-Mafia aufpassen: Der Fahrpreis sollte immer über das Taxameter ermittelt werden, nie über einen Festpreis.

Der Airport befindet sich 7 km nördlich von Lissabon. Um die 220.000 Flugbewegungen werden jährlich verzeichnet. 2.800 Mitarbeiter sorgen auf dem Flughafen Lissabon für einen reibungslosen Ablauf. Ein zweites Terminal wurde 2007 eingeweiht.

Flughafen Lissabon – Die einzige Größe

Die Zukunft des Humberto Delgado  war lange Zeit ungewiss. 2008 gab es die Entscheidung, einen zweiten Flughafen in Nähe von Alcochete zu bauen, um den Hauptflughafen zu entlasten. Doch die portugiesische Regierung entschied sich 4 Jahre später ganz anders. So wurde der alter Airport weiter ausgebaut und der neue sprichwörtlich auf Eis gelegt. Erst 2019 wurde klar, dass der Humberto Delgado  nicht mehr für die bestehenden Kapazitäten ausreichend ist. Der Militärflugplatz Montijo soll nun für den zivilen Luftverkehr umgebaut werden und vornehmlich den Billig-Airlines als Standort dienen.

Auf dem Flughafen Lissabon gibt es neben Langstreckendestinationen (vor allem mit Fokus auf Lateinamerika) umfangreiche Verbindungen zu den europäischen Zielen.

Was Passagiere beachten sollten

Der Humberto Delgado  ist kein gewöhnlicher Airport und unterscheidet sich von anderen Flughäfen. So findet die Passkontrolle erst hinter den eigentlichen Duty-Free-Shops statt. Das führt dazu, dass sich Reisende häufig verspäten. Sie halten sich zu lange im Duty-Free auf und stehen dann plötzlich in der endlosen Schlange der Passkontrolle.

Wer einen Billigflieger gebucht hat, wird vermutlich von Terminal 2 aus starten. Dieser befindet sich Humberto Delgado 0 Meter vom Hauptgebäude entfernt. Zu beachten gilt: Terminal 2 ist nicht an das Linienbus- oder U-Bahn Netz angeschlossen. Allerdings besteht ein kostenloser Shuttle-Verkehr (ca. 10 – 20 Minuten Takt). Viele Reisende sind davon überrascht. Sie landen an Terminal 1, müssen zur Weiterreise aber zum Terminal 2 gelangen.

Wie an jedem Flughafen, gibt es auch an diesem Airport besonders beliebte Reiseziele. Dazu gehören vor allem die europäischen Metropolen, die seit Jahren besonders nachgefragt werden.

Sicherheit auf dem Humberto Delgado

Der Flughafen Lissabon gilt als einer der sichersten weltweit. Bekannt sind nur wenige Zwischenfälle, die sich vor allem zwischen 1947 und 1948 abspielten.

IATA Code:
LIS

Rauchen am Flughafen Lissabon:
Grundsätzlich herrscht im Flughafen Rauchverbot. Eine Raucherecke befindet sich in der Nähe von Gate 47 hinter der Sicherheitskontrolle.

Duty Free und Shopping:
In den Terminals finden sich über 50 Geschäfte und Duty-Free-Shops.

Barrierefrei:
Der Flughafen ist komplett behindertengerecht. Behindertenparkplätze wurden direkt an den Eingängen zu den Terminals realisiert. Ein Hilfsservice des Flughafen kann nach vorheriger Bestellung unter der Telefonnummer +351 28 4322484 genutzt werden.

Gastronomie:
In den beiden Terminals gibt es an die 30 Bars, Cafés und Restaurants.

Fundbüro:
Das Fundbüro befindet sich im Terminal 1; Tel.: 00351 - 21 843 11 83.

Mietwagen:
Mietwagen Preisvergleich über Check24
In der Ankunftshalle gibt es Schalter der Anbieter Argus Car Hire, Atlasoption, Auto Escape, AutoEurope, Avis, Budget, CarDelMar, Cars & Camper, DERTOUR, DriveFTI, Europcar, Hertz, Interrent sowie Sunny Cars.

Geld:
Im Flughafen gibt es eine Filiale der Santander Bank, Wechselstuben, Geldautomaten und eine Postfiliale.

Internetzugang:
Im gesamten Flughafen Lissabon gibt es kostenlosen Internetzugang über W-LAN; siehe die Anleitung hier.

Tourist Info Lissabon:
Diese findet sich rechts in der Ankunftshalle (informação turística).

Flughafenhotel:
Auf dem Flughafengelände gibt es kein Hotel. Direkt neben dem Flughafen, in rund 200 Metern Entfernung vom Terminal 1 befindet sich das 4-Sterne-Hotel TRYP Lisboa Aeroporto. Dorthin wird ein kostenloser Shuttleservice angeboten.

Flugzeit:
Die Flugzeit beträgt von Deutschland aus rund 3 Stunden.

Start- und Landebahnen: Der Flughafen Lissabon verfügt über zwei Start- und Landebahnen mit 3805 m × 45 m bzw. 2400 m × 45 m.

Adresse:
Flughafen Lissabon-Portela  
Lisboa Airport
Alameda das Comunidades Portuguesas
1700-111 Lisboa
Telefon: +351 21 841 3500

Weiterführende Links:

Die offizielle Homepage des Flughafen Lissabon:
www.ana.pt/en-US/Aeroportos/lisboa/Lisboa/Pages/HomeLisboa.aspx

Ferienwohnungen in Lissabon: http://www.feline-holidays.de/artikel/ferienhaus-lissabon

Ferienwohnungen in ganz Portugal: https://www.vacasol.de/destinationen/privat-ferienhaus-portugal

https://www.google.de/maps/place/Flughafen+Lissabon-Portela/@38.7755936,-9.1353667,2310m/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x0:0xa66a53e58036d46

Impressum

© Bild oben: Petra Schmidt  / pixelio.de